Microsoft Office. Outlook Add-in und Add-on Software.

 

Zeiterfassung

 

 

 

Newsletter: Beispiel (b)

Das Erstellen des Textes mit QNewsLetter funktioniert genau so, wie bei einer normalen E-Mail.

 

Die Kontakte werden nicht aus dem Adressbuch ausgewählt, sondern aus einem Kontaktordner. Dies liegt daran, dass Felder wie Anrede, Kundennummer, Adresse usw. benutzt werden können.

Bevor der Serienbrief losgeschickt ist, lohnt es sich, den Knopf  "Test" zu betätigen, dieser informiert darüber, ob alle Felder in allen Kontakten ausgefüllt und vorhanden sind. Bei den folgenden beiden Kontakten wurde zum Beispiel vergessen, die Kundennummer auszufüllen.

Jeder einzelne Kontakt kann per Doppelklick geöffnet werden, um die fehlenden Felder zu füllen.

Wenn alles Perfekt ist, können Sie noch eine Test-E-Mail zum Beispiel an Sie selbst senden, um zu sehen, wie die Nachricht später aussehen wird.

Ist das Ergebnis zufrieden stellend, verschickt der Knopf "Senden" die Nachrichten an jeden Empfänger. Dabei wird für jeden Empfänger eine einzelne Nachricht erzeugt, dadurch ist sichergestellt, dass nicht jeder Kontakt, den wir anschrieben, Kenntnis von den übrigen Adressen erhält, (zum Beispiel über das Feld CC oder BCC).

Auf Wunsch werden die Erzeugten Serienbriefe im Ordner Gesendete Objekte aufbewahrt oder nach dem Versenden gelöscht.

Der Serienbrief bleibt im Ordner Serienbriefe für eine spätere Begutachtung erhalten.

QNewsLetter Informationen

Zurück zum Beispiel (a) - Klick Beispiel (a)

Download Information - Klick QNewsLetter - Download-Information

 

zum Seitenanfang